Landpachtverkehr

Landpachtverträge oder deren Ändern sind - unabhängig ob sie mündlich oder schriftlich abgeschlossen werden - binnen eines Monats nach Vertragsabschluss bei der Unteren Landwirtschaftsbehörde anzuzeigen.

Eine Anzeige von Landpachtverträgen zwischen Verwandten bis zum dritten Grad ist nicht erforderlich.

Gesetzliche Grundlage ist das Gesetz über die Anzeige und Beanstandung von Landpachtverträgen (Landpachtverkehrsgesetz).

Für die Gestaltung des Vertragsinhaltes von Landpachtverträgen gilt weitgehend Vertragsfreiheit, wobei insbesondere die Regelungen zum Landpachtvertrag aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (Paragraphen 585 bis 597) zu berücksichtigen sind.