Ärzte für das Vogtland

Der Vogtlandkreis sieht in der Sicherstellung der flächendeckenden gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung, eine der wesentlichen Zukunftsaufgabe in der kommunalen Daseinsvorsorge.

Von besonderer Bedeutung ist dabei die Sicherung der hausärztlichen Versorgung. In zunehmenden Maße wird es in den ländlichen Regionen des Vogtlandes schwieriger hausärztlichen Nachwuchs zu gewinnen. Das trifft auch prognostisch für die ambulante spezialärztliche Versorgung in einzelnen Regionen zu. Auch die vogtländischen Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken der Kurregion haben zunehmend erhebliche Probleme, freie Arztstellen zu besetzen, um ihrem Versorgungsauftrag nachkommen zu können. Dies gilt ebenso für den öffentlichen Gesundheitsdienst im Gesundheitsamt des Vogtlandkreises, der eine zunehmend wichtigere Rolle in der Bevölkerungsmedizin spielt.

Der Vogtlandkreis ist gewillt eng mit der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen, der Ärzteschaft und den Kliniken zusammenzuarbeiten, um dauerhaft und damit rechtzeitig vor Auftreten von Versorgungslücken zu erkennen und diese zu schließen. Der Landkreis ist in der Lage, mit einem Netzwerk zahlreicher Akteure unterstützende Maßnahmen vorzubereiten und gemeinsam mit Partnern umzusetzen. Hierzu braucht es eine hohe Kooperationsbereitschaft und die Bereitschaft der Akteure zur frühzeitigen Diskussion über mögliche Versorgungsprobleme. Gemeinsam müssen Anstrengungen unternommen werden, damit Voraussetzungen und Strukturen geschaffen werden, die attraktiver Anreiz für junge Ärztinnen und Ärzte sind, um sich im Vogtlandkreis niederzulassen oder in einer Klinik tätig zu werden.

Das Internetportal des Landkreises soll unter der Rubrik „Ärzte fürs Vogtland“ eine Kommunikations- und Informationsplattform für interessierte Gymnasiasten, Studenten und Ärzte bieten.

Interessante Themen: